Was sollte im Notfall-Set immer enthalten sein?

Jeder Autofahrer sollte stets ein Notfall-Set mit sich führen, um für den Ernstfall gewappnet zu sein. Dies kann entweder ein Unfall sein oder aber auch ein anderweitiger Notfall. Damit sowohl Fahrer als auch Insassen schnelle Hilfe bekommen und leisten können ist eine immer vorhandene Grundausstattung absolut unerlässlich. Was alles dazu gehört und nie im Auto fehlen sollte wird im folgenden Beitrag zusammengefasst.

Die Basisausstattung

•    Warndreieck (§ 53a StVZO)
•    Verbandkasten (§ 35h StVZO)

Nur wenn diese beiden Basiselemente immer im Auto mitgeführt werden ist dieses auch laut Gesetz für den Verkehr zugelassen.

Empfehlenswerte Zusatzausstattung

•    Das Unfall-Set
Sollte immer mitgeführt werden, um für den Fall der Fälle gerüstet zu sein. Enthalten sein sollten die folgenden Gegenstände:

–    Kamera für die Beweisaufnahme
–    Kreide zur Markierung von Fahrzeugpositionen
–    Maßband
–    Unfallprotokoll

•    Sonstiges
Ergänzend zum Unfall-Set sind auch die weiteren Teile sehr empfehlenswert, auch wenn das Mitführen dieser nicht vorgeschrieben wird:

–    Taschenlampe
–    Notfall-Warnleuchte
–    Warnwesten (Pflicht besteht ausschließlich bei gewerblich genutzten Fahrzeugen)
–    Feuerlöscher
–    Notfallkarte
–    wärmende Kleidung
–    Decke
–    Getränke & Lebensmittel

Keine Kommentare


Autocheck im Frühling

Autofahrer können langsam aber sicher aufatmen, denn die kalte Jahreszeit ist fast vorbei und das Risiko von Schnee und Frost sinkt mit jedem Tag. Zeit also, sich angesichts des immer näher rückenden Frühlings um das Auto zu kümmern. Wir geben wichtige Tipps & Tricks zum Reinigen des geliebten Wagens.

Wartung nur vom Fachmann

car inspection

Die richtige Wartung des Autos sollte nur von einem Fachmann in der Kfz-Werkstatt vorgenommen werden.

Es gibt zwar einige Punkte, die Autofahrer selber erledigen können, eine richtige Wartung kann aber nur vom echten Fachmann durchgeführt werden. Nur er sollte sich schwer zugängliche Autoteile, wie zum Beispiel die Bremsen anschauen. Gerade nach einem langen und härteren Winter ist es sehr ratsam einen Auto-Check vom Fachmann in der Kfz-Werkstatt durchführen zu lassen.

Selbst ist der Autofahrer

Einige kleinere Arbeiten kann man als Kfz-Besitzer selber erledigen. Dazu zählen zum Beispiel die folgenden:

•    Reinigung des Fahrzeugs von innen und außen
•    Überprüfung der Verschleißteile (Scheibenwischer, Lichtanlage etc.)

Wann ist es Zeit für den Autochek?

Der Frühling ist eigentlich die ideale Zeit für einen Autocheck vom Profi. Aber natürlich sollte man selber als Fahrer die ganze Zeit über auf mögliche Defekte oder sonstige Fehler am Wagen achten.

Bei Winterreifen gilt allgemein die sogenannte O bis O-Regel, von Oktober bis Ostern. Erst dann sollten die Winterreifen ab- und die Sommerreifen wieder draufmontiert werden. Daher sollte der Autocheck idealerweise an Ostern durchgeführt werden.

Weitere Listen zum Autocheck können auf der folgenden Seite nachgelesen werden.

Keine Kommentare


Weihnachtspause

Über Weihnachten und Neujahr verabschiedet sich das Team von reifen-internetshop.de in die Pause.

Allen Lesern seien ein frohes Fest und ein guter Rutsch gewünscht!

Keine Kommentare


Licht-Test im Herbst

Autoscheinwerfer

Bei dem Licht-Test im Herbst werden alle Lampen an einem Auto kontrolliert

Am 1. Oktober war es wieder soweit: Deutschlands größte Verkehrssicherheitsaktion ging zum 58. Mal an den Start. Der Licht-Test im Herbst ist sehr bekannt und wird auch Beleuchtungswoche genannt. Hierbei kontrollieren Profis aus den Kfz-Betrieben die Beleuchtung vom Auto und auch von Lkws. Dies geschieht innerhalb weniger Minuten und ist für die Autofahrer völlig kostenfrei. Kleine Mängel, die man bei diesem Licht-Test im Herbst entdeckt, können danach sofort behoben werden. Die zu ersetzenden Teile müssen allerdings bezahlt werden.

Wenn man den Licht-Test bestanden hat, bekommt man eine Plakette auf die Windschutzscheibe. Wer mit dieser Plakette unterwegs ist, punktet bei einer Verkehrskontrolle, denn die Polizei weiß dann sofort, dass das Licht des Autos überprüft wurde. Die Betriebe, in denen man einen Licht-Test im Herbst durchführen kann, leisten einen entscheidenden Beitrag zur Sicherheit auf den deutschen Straßen. Jedoch sind immer noch viele Autos mit Lichtmängeln auf den Straßen unterwegs. Wenn man das auf den Pkw-Bestand in Deutschland hochrechnet, sind rund 15 Millionen Fahrzeuge mit einer fehlerhaften Beleuchtung unterwegs.

Bei dem Licht-Test im Herbst werden alle Lampen in einem Auto kontrolliert. Dabei wird nicht nur geschaut, ob alle Lampen noch funktionieren, sondern auch, ob der Leuchtwinkel und die Leuchthöhe richtig eingestellt wurden. Des Weiteren wird geschaut, ob die Lampen auch Waschanlage funktionsfähig sind. Auch die Kontrollanzeigen werden kontrolliert. So werden alle Fragen beantwortet und man kann mögliche Mängel sofort beheben. Dies ist besonders vor dem Winter sehr wichtig. Denn grade dann, wenn es im Winter wieder früher dunkel wird, ist es besonders wichtig, dass alle Lampen an einem Fahrzeug funktionieren. Nur so kann man Unfälle vermeiden.

Keine Kommentare


Winterzubehör für’s Auto

Um auch im Winter sicher und immer gut vorbereitet durch die Straßen zu kommen sind einige Zubehörteile unerlässlich. Auf welches Winterzubehör Autofahrer keineswegs verzichten sollten wird jetzt verraten.

Schneeketten

Auch Schneeketten gehören zu den Zubehörteilen, die Autofahrer im Winter immer im Wagen haben sollten.

Wichtige Grundausstattung

Zur Grundausstattung gehören die folgenden Zubehörteile, welche während der kalten Jahreszeit in keinem Kofferraum fehlen dürfen:

•    Eiskratzer: Evtl. kombiniert mit Besen. Wenn nicht, dann separaten Handfeger mitführen.
•    Wolldecke: Falls man mit dem Auto einmal liegen bleibt, im Stau stehen muss oder einem einfach zu kalt ist.
•    Handfeger: Um Scheiben, Dach Co. gründlich und kratzerfrei von Schnee zu befreien.
•    Lederschwamm: Ermöglicht schlierenfreie Reinigung beschlagener Scheiben von Innen.
•    Glühlampen-Set: Ermöglicht schnellen Austausch defekter Lampen.
•    Warnweste: Die Mitführung einer Warnweste ist für Autofahrer immer Pflicht. In der winterlichen Dunkelheit kann sie Leben  retten!
•    Arbeitshandschuhe: Bieten guten Schutz beim Reifenwechsel oder dem Anlegen von Schneeketten.
•    Schneeketten: In einigen EU-Ländern sind sie bei schneebedeckten Straßen sogar Pflicht. Gerade vor dem Winterurlaub mit PKW sollte man sich über die jeweiligen Landesbestimmungen gründlich informieren.
•    Überbrückungskabel für die Starthilfe: Entweder für den eigenen Wagen oder den von anderen.
•    Taschenlampen: Hilft in der winterlichen Dunkelheit sehr gut dabei, Fehler / Werkzeug / Zubehör am / im Auto zu finden.
•    Abschleppseil: Unbedingt in ein hochwertiges Seil investieren und nicht zu super-günstigen Schnäppchenkäufen verleiten lassen.

Weiter Zubehörteile, die in der kommenden Winterzeit im Sinne der eigenen Sicherheit nicht im Auto fehlen dürfen, finden alle Autofahrer hier.

Keine Kommentare


Termin für Winterreifen

Mechanic is changes a tyre

Einen Termin bei einer Werkstatt sollte man frühzeitig machen

Langsam wird es Zeit für die Winterreifen. Noch scheinen Schnee und Eis weit entfernt zu sein, jedoch wird es jetzt schon von Tag zu Tag kälter. Wann man den Termin für die Winterreifen vereinbart, legt die Straßenverkehrsordnung nicht fest. Vorgeschrieben sind diese nur, wenn auf den Straßen winterliche Verhältnisse wie Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis oder Reifglätte herrschen. Der Autofahrerklub ADAC empfiehlt jedoch die O bis O Regel. Von Oktober bis nach Ostern sollte man die Winterreifen auf seinem Auto lassen. Wenn man sich von der Polizei bei Glatteis oder Schneematsch mit Sommerreifen erwischen lässt, muss der Autofahrer mit einer Strafe von 60 Euro bis hin zu 120 Euro rechnen.

Den Termin für die Winterreifen sollten Autofahrer aber schon jetzt bei einer Werkstatt machen. Denn schon jetzt haben viele Leute einen Termin bei einer Werkstatt gemacht, sodass die Terminauswahl schon sehr stark eingegrenzt ist. Man kann die Reifen auch zu Hause wechseln. Dazu sollte man aber genau darauf achten, wie man die Reifen richtig anbringt.

Wer mit Ganzjahresreifen durch die Gegend fährt, braucht keinen Termin für die Winterreifen. Jedoch sollte man beim Kauf von Ganzjahresreifen besonders aufpassen. Denn im jüngsten Test von ADAC und Stiftung Warentest erhielte von 32 untersuchten Winter- und Ganzjahresreifen sechst die schlechteste Note „mangelhaft“. Daher sollte man bei Ganzjahresreifen, aber auch bei Winterreifen, besonders auf die Qualität achten. Wenn man neue Winterreifen benötigt, kann man diesen Termin gleich mit dem Wechsel der Reifen verbinden. Denn bei einem Fachhandel oder bei einer Werkstatt bekommt man immer noch die besten Reifen.

Keine Kommentare


Felgen

Mit Felge kann umgangssprachlich  das Rad ohne den Autoreifen gemeint sein, doch in diesem Falle ist mit Felge der äußere Ring gemeint, der durch den Radkranz mit dem Radflansch verbunden ist. Felgen werden entweder aus gewalztem Stahl oder aus Leichtmetall hergestellt. Dabei gelten Felgen aus Leichtmetall als attraktiver, dafür aber auch teuer als Felgen aus Stahl.

Das Felgenoutlet

Man kann Felgen beispielsweise ganz einfach online beim Felgenoutlet kaufen. Dort gibt es einen kostenlosen Versand innerhalb Deutschlands, Anbaufertige Kompletträder inklusive erforderlichem Zubehör und ein 30 Tage Rückgaberecht auf alle Alufelgen.

blue sportcar closeupDie Suche

Um die richtige Felge für sein Auto zu finden, muss man zudem die Fahrzeugmarke angeben, das Modell, die Karosserie, den Typ und das Baujahr und schon werden die richtigen Felgen angezeigt.  Ganz oben auf der Webseite werden zudem noch der Preisknaller, der Bestseller und das Top-Design der Felgen für das Fahrzeug angezeigt. Jedoch werden bei dieser Seite meist nur Alufelgen angezeigt.

Außergewöhnliche Felgen

Wer auf der Suche nach ausgefalleneren Felgen ist, der kann nach Felgenfarben suchen wie blau, grün, orange, rot, bronze oder edles gold. Mit diesen Felgen wird egal welcher Wagen zu einem richtigen Hingucker auf der Straße.

Keine Kommentare


Die Winterreifen-Pflicht

Die Winterreifen-Pflicht besagt lediglich, dass wenn ein Autofahrer bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte mit Sommerreifen fährt, mit einem Bußgeld rechnen muss. Wenn es jedoch keinen Schnee gibt oder ähnliches, kann auch im Winter mit Sommerreifen ohne weitere Folgen gefahren werden. Die Regelung wurde extra für die Autofahrer bestimmt, die einen Zweitwagen besitzen oder aus winterarmen Regionen kommen, aber auch für die, die einfach auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

Snow TireJeder muss sich an die Pflicht halten

Aus diesem Grund gibt es auch keine generelle Winterreifenpflicht und wird es auch nicht geben. Jedoch wird von Spezialisten empfohlen im Zeitraum von Oktober bis Ostern auf Winterreifen umzusteigen. Wer trotz all der Ausnahmen gegen die Winterreifenpflicht verstößt der muss laut §2 Abs. 3a StVO mit einem Bußgeld in Höhe von 60€ und einem Punkt im Fahreignungsregister rechnen. Selbst wenn es sich um einen Urlauber aus einem anderen Land handelt, müssen diese ihre Fahrzeuge mit Winterreifen ausstatten.

Motorräder und Winterreifen

Auch Motorräder fallen unter die Winterreifenpflicht, da es sich bei diesen ebenfalls um Kraftfahrzeuge handelt. Jedoch ist es so, dass nur wenige Reifen von Motorrädern über eine M+S Kennzeichnung verfügen, somit gelten auch Reifen ohne derartige Kennzeichnung als Winterreifen. Reifen mit einem üblichen Straßenprofil gelten jedoch nicht als Winterreifen. Wenn noch fragen zum Thema Winterreifenpflicht bestehen, kann man sich beim ADAC informieren,

Keine Kommentare


Wo kauft man Autoteile?

Fahrzeugersatzteile

Autoteile: gebraucht oder neu, im Fachhandel oder im Internet

Bei Ihrem Auto geht ein Teil kaputt. Wo bekommt man dieses am besten her? Im Internet, im Fachhandel, gebraucht oder neu. Das sind die ersten Fragen, die einem dazu einfallen.

Man kann einzelne Autoteile bei eBay bekommen. Hier sollte man darauf achten, dass diese Teile gewerblich verkauft werden. Bei manchen Sachen sollte man auf die Marke schauen. Außerdem sollte man bei einem Internetkauf sein Auto sehr gut kennen. Schlüsselnummer und Baujahr ist noch lange nicht alles, was man über sein Auto wissen sollte. Denn nur wenn man alles über sein Auto weiß, kann man Autoteile im Internet oder insbesondere bei eBay bestellen.

Wenn man seine Autoteile nicht bei eBay ersteigern möchte, bietet das Internet zahlreiche Anbieter, die Teile neu oder gebraucht anbieten. Mit wenigen Klicks finden Sie hier die gesuchten Autoteile. Um günstige Autoteile im Internet zu finden, sollten Sie einen Preisvergleich mit allen Webseiten durchführen.

Ein weiterer Tipp wäre ein Schrottplatz. Dort haben sich meistens Unmengen von brauchbaren Teilen angesammelt. Jedoch kann es sein, dass dieser nicht alle Autoteile vorhanden hat. Aber wenn man das passende Teil gefunden hat, ist dieses auf jeden Fall preiswert zu ergattern.

Ein großer Vorteil bietet der Kauf im Fachhandel. Dort kann man sich sicher sein, dass man durch eine gute Beratung die richtigen Autoteile bekommt. Außerdem gibt es im Fachhandel ein umfangreiches Sortiment und verschiedene Marken zu kaufen. Durch ein Telefonat können Sie sich vorher Informieren, ob das gewünschte Teil vor Ort ist und direkt einen Termin zum einbauen vereinbaren.

Keine Kommentare


Der beste Zeitpunkt zum Kauf von Sommerreifen

ReifenstapelAutoreifen dienen als Bindeglied zwischen dem Fhrzeig und der Fahrbahn und beeinflussen das Fahrverhalten maßgeblich. Da die Straßen je nach Jahreszeit verschiedene Feuchtigkeitsgrad aufweisen, ist es ratsam, Sommer- und Winterreifen auszuwechseln. Reifenwechsel können aber schnell mal auf die Familienkasse schlagen. Deshalb sollte man sich am besten den geeignetsten Termin für den Reifenkauf aussuchen und so bis zu 25 Euro pro Reifen sparen.

KAUF

Sommerreifen sind auf trockene  Straßenverhältnisse und höhere Temperaturen ausgelegt. Die Abnutzung bei hoher Geschwindigkeit ist nicht so hoch und der Reifen wird nicht so schnell weich. Am besten geeignet ist eine Profiltiefe von 3 mm. Empfohlen wird die Reifen während eines Zeitraums von Ostern bis Oktober zu verwenden.  Die meisten Reifen werden deshalb in einem Zeitraum zwischen Februar und März gekauft. Die Preise werden von den Händlern bewusst in die Höhe getrieben um Hohe einnahmen zu erzielen. Warten Sie mit dem Reifenkauf am besten bis kurz vor die Osterferien, denn dann fallen die Preise meist sehr stark ab, weil die Händler ihre Reifen meist noch los werden wollen.

LAGER

Wenn Sie die Reifen in Ihrem eigenen Keller zwischenlagern möchten um sie im nächsten Jahr wieder zu verwenden, sollten Sie einige Punkte beachten, damit die Reifen intakt bleiben. Zuerst sollten Sie diese einem kurzen Check unterziehen. Prüfen Sie vor dem Lagern auf jeden Fall die Profiltiefe Ihrer Reifen, die sollte bei mindestens 1,6 mm liegen, sonst lohnt es sich nicht mehr zu lagern. Außerdem steht eine gründliche Reinigung an und eine kurze Überprüfung nach möglichen Schäden. Wenn die Reifen 6 Monate gelagert werden sollen, müssen Sie außerdem ausreichend Luftdruck enthalten. Am besten werden die Reifen übereinander gestapelt gelagert.

Keine Kommentare



SetPageWidth